Rückblick von Sterzing

Pünktlich am Freitag um 15.00 Uhr startete auch in diesem Jahr wieder der Bus am Wannweiler Bahnhof, um die 47 Teilnehmer des diesjährigen Skiwochenendes über Fernpass und Brenner nach Südtirol zu bringen. Schon während der Anfahrt war die Stimmung bei allen Teilnehmern, insbesondere jedoch im hinteren Teil des Busses bestens, so dass die knapp sechsstündige Anreise wie im Flug verging. Nach dem Bezug der Zimmer und dem späten Abendessen trafen sich einige Teilnehmer noch in der Hotelbar, die sich jedoch bald leerte, weil jeder noch etwas Kräfte schonen wollte für die kommenden beiden Skitage.

Trotz anders lautender Prognosen war das Wetter am nächsten Morgen zwar bewölkt, aber längst nicht so schlecht wie erwartet. Bei guter Sicht konnten die wie immer bestens präparierten Pisten zwischen Saxner und Kalcher Alm bis gegen Mittag nach Herzenslust befahren werden. Dann setzte zunehmender Schneefall ein, so dass nach und nach alle zum Einkehrschwung übergingen. Nach der Rückkehr ins Hotel brachen manche noch zu einem kurzen Stadtbummel auf, um sich mit Südtiroler Spezialitäten für die Rückfahrt einzudecken. Andere nutzten die Gelegenheit, in der hoteleigenen Sauna neue Bekanntschaften zu schließen. Auch an diesem zweiten Abend leerte sich die Hotelbar schon früh, war doch für den nächsten Tag Sonnenschein und blauer Himmel angesagt. Und diesmal behielt der Wetterbericht recht, so dass jeder diesen zweiten Skitag nach Herzenslust auskosten konnte.

Um 15.30 Uhr trafen alle Teilnehmer wieder wohlbehalten und ohne Blessuren am Busparkplatz ein, um die Heimreise nach Wannweil anzutreten. Unser Dank gebührt auch in diesem Jahr wieder den Organisatoren Geli und Volle, die einmal mehr ein rundum gelungenes Skiwochenende auf die Beine stellen konnten. Wir freuen uns schon wieder auf nächstes Jahr.