Wandervorschlag

 

 

 

Hallo liebe Albvereinler und Freunde,

wir dürfen aktuell leider noch nicht in größeren Gruppen in die Natur. Aber zu zweit oder mit der Familie können wir trotzdem hinaus und den Frühling genießen. Der Schwäbische Albverein möchte Euch dazu mit einem Wandervorschlag motivieren.

Wie wär’s mit einem ca. 2 stündigen knapp sieben Kilometer langen Rundwanderweg, auf dem Hohenwittlingensteig.

Diese Tour verspricht auf kurzer Länge viele Highlights und ist ein kleiner Geheimtipp.

Start ist der Wanderparkplatz P65 bei Wittlingen, erreichbar über Bad Urach und dann aus der Ortsmitte über die Hohe-Wittlinger-Straße.

Zu Beginn der Tour erwartet die Wanderer ein gemütlicher Spaziergang durch die Wittlinger-Streuobstwiesen bis zum Geschlitzten Fels. Wir genießen die frische Albluft und die Ruhe der Albhochfläche. Es folgt ein knackiger Anstieg vom Geschlitzten Fels zur Burgruine Hohenwittlingen. Dort genießen wir eine tolle Aussicht über die Hügellandschaft der Schwäbischen Alb und das obere Ermstal. Wer möchte kann am Fuße der Ruine eine Vesperpause einlegen und an der dort gelegenen Grillstelle sein Würstchen grillen.

Der Weiterweg führt uns zur geheimnisvollen Schillerhöhle, wo vor allem Rulamanfans auf ihre Kosten kommen. Ein weiteres Highlight der Tour ist die üppig grüne Wolfsschlucht. In der feuchten und auch im Sommer angenehm kühlen Klamm können die eindrucksvollen Sinterterrassen, die durch mineralische Ablagerungen entstanden sind, bestaunt werden.

Die Wanderstrecke ist nicht kinderwagentauglich, aber mit normaler Wanderausrüstung gut zu bewältigen. Aufstieg 422 m Abstieg 422 m.

Also rein in die Wanderstiefel und raus in die Sonne.

Viel Spaß wünscht Euch Dieter Schmidt