Seniorenausfahrt auf die Zollernalb/Raichberg und Nägelehaus am 18. August 2021

Liebe Seniorinnen, liebe Senioren,

wie bereits angekündigt beginnen wir im August wieder mit unseren Ausfahrten, die entsprechenden Corona-Lockerungen und Hygienekonzepte des Busunternehmens erlauben dies wieder. Ich gehe auch davon aus, dass die meisten die zweite Impfung hinter sich haben oder genesen sind. Restaurantbesuche sind ebenfalls wieder möglich, natürlich alles unter Berücksichtigung der allgemein gültigen Regeln.

Unser Ziel ist der Raichberg auf der herrlichen Zollernalb, mit dem nahegelegenen Nägelehaus. Von hier aus ist es nur ein kurzer Weg zum Raichbergturm und weiter zum Albtrauf. Der Turm ist geöffnet und in 24 m Höhe hat man einen imposanten 360°-Rundumblick. Die Traufkante bietet exponierte Aussichtsfelsen, wie der Hangende Stein, Backofenfelsen oder das Zellerhorn. Von hier oben hat man die beste Postkartenperspektive auf die Burg Hohenzollern, Hechingen und die umliegenden Gemeinden.

Für die Wanderer gibt es die Möglichkeit zu einer längeren Runde, mit ca. 5 km oder die gemütliche Tour mit 2,5 km. Ein gemütlicher Spazierweg führt uns auch um den Raichbergturm herum, zurück zum Nägelehaus, wo Kaffee und Kuchen auf uns warten. Auf der Rückfahrt nach Wannweil ist eine Abendeinkehr vorgesehen.

Teilnahme an der Busfahrt nur möglich unter Einhaltung der 3G-Regeln (geimpft, genesen oder getestet).

Während der Busfahrt müssen die Teilnehmer einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Während der Wanderung gelten die Abstands- und Hygieneregeln. Beim Betreten der Lokalität ist für alle Mund-Nasen-Schutz vorgeschrieben.

Wanderführer: Gunther Franck

Anmeldung ab Montag, 09. August 2021 bei der Voba Wannweil zu deren Geschäftszeiten. Bei voller Teilnehmerliste bitte mit Angabe der Telefonnummer auf der Warteliste eintragen!

Die Fahrtkosten betragen 12,00 € und werden im Bus kassiert.

Abfahrt am Mittwoch, 18. August 2021, um 13:00 Uhr an der Bushaltestelle am Rathaus Wannweil.

 

Wir wünschen euch eine schöne Ausfahrt und freuen uns auf ein Wiedersehen

Gunther, Helga und Gisela.