Paris einmal anders – unser 3. Anlauf

03.06.2022 – 07.06.2022

Aller guten Dinge sind 3 – bereits 2020 geplant und auch für 2021 angedacht, möchte ich nun die „Corona-Gunst der Stunde“ für Paris nutzen.

Paris ist weit mehr als Notre Dame, Triumphbogen, Champs Elysees und Louvre. Die Tuilerien kennt man vielleicht noch, aber daneben gibt es noch so viele andere schöne Parkanlagen, die es wert sind, gesehen zu werden. Paris ist auch eine lebhafte Durchmischung vieler Völker, was sich auf den verschiedenen Märkten in den einzelnen Arrondissements widerspiegelt. Und auch diese selbst sind durchaus sehenswert. Und die Stadt unter der Stadt. Architektonisch bietet Paris ebenso unendlich viel, so dass unsere Tage auf jeden Fall gut gefüllt sein werden, auch wenn es im Vorhinein KEIN festgelegtes Programm geben wird. Wir lassen uns auch  mal etwas treiben. Klar ist nur, dass wir viel laufen und unser Programm dem Wetter anpassen werden. Vielleicht hat ja der eine oder die andere einen ganz bestimmten Wunsch?

Unser Hotel, ein 3* Ibis style incl. Frühstück, liegt am Bahnhof. Hier muss man pro Person ca. 70 Euro pro Nacht im Doppelzimmer rechnen. Einzelzimmer kosten fast identisch (ca. 130 Euro pro Nacht, das ist typisch für Frankreich).

    

Einmal am Tag möchte ich zum Essen gehen (NIE deutsch), ein weiteres Mal bieten sich die Parks für ein leckeres Picknick an, das wir dann vor Ort gemeinsam richten (z.B. frisches Baguette mit Käse und Wein). Zudem gibt es unzählige hochklassige Patisserien, bei denen man der Versuchung nicht immer widerstehen kann. Leider kenne ich zwischenzeitlich einige von ihnen.

Das Deutsche Bahn „Stuttgart 21- Dauerprojekt“ hat gerade zu dieser Zeit keine verbindlichen Infos zu einem Zugreiseverkehr ab Stuttgart. So müssen wir in den etwas sauren Apfel beißen und die Reise mit dem TGV in Karlsruhe beginnen. Die Kosten für die Bahnfahrt ab/bis Karlsruhe liegen bei ca. 100 Euro, in Abhängigkeit der Buchungsmöglichkeiten. Mit 120 bis 130 Euro pro Person ist man auf der sicheren Seite.

Hinzu kommen noch Kosten für Metro, Eintritte und evtl. Führungen oder Audio-Guides.

Anmeldung mit Anzahlung von 150 Euro auf das

Ausfahrten-Konto des SAV Wannweil DE92 6409 0100 0006 9070 08 mit Angabe des Namens und einer Telefonnummer, damit ich Kontaktdaten habe. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 25 Personen bei 2 ortskundigen Guides begrenzt. Wer zuerst zahlt, ist dabei.

Wer üblichen touristischen Sehenswürdigkeiten liebt, kann sich nach Absprache auch gerne mal auf eigene Faust in Paris bewegen.

Weitere Fragen?  Infos gerne telefonisch unter 07121/58 00 98, ein Vortreffen findet im Mai statt.

Heike Ahlmann-Gottwald