Genussradtour 2018

Willkommen zur traditionellen, 3-tägigen Genuss-Radtour

„Von Wannweil über die Nagold und Enz zum Neckar“

Donnerstag, 16.08. bis Samstag, 18.08.2018.

Unsere Radtour beginnt in Wannweil am Gemeindehaus. Von hier fahren wir über Tübingen, Herrenberg nach Nagold. Anschließend geht es an der Nagold flussaufwärts bis zur Enz-Quelle. Weiter geht es von der Quelle der Enz auf dem Enztal-Radweg im nördlichen Schwarzwald bei Enzklösterle bis zu ihrer Mündung in den Neckar in Walheim. Dies ist Fahrradfahren in einer der schönsten Region Baden-Württembergs.

Die Tour ist in 3 Tagen gut zu bewältigen. Wer den Radweg einmal von der Quelle bis zur Mündung abgefahren ist, hat vieles zu erzählen, hat viel erlebt. Im oberen Streckenbereich zeigt sich der Schwarzwald in seiner ganzen Ursprünglichkeit, mit allen Facetten, die der Streckenverlauf mit seinen weitläufigen Waldstücken, Holzlagern, Brunnen, Steigungen und Gefällstrecken so bietet.

Weiter unten wird es nicht nur flacher, sondern auch städtischer. Die Goldstadt Pforzheim bildet die Schwelle zum unteren Verlauf der Enz und des Radwegs. Man taucht ein in eine weitläufige Landschaft, die Enz wird breiter und mächtiger, das Tal dehnt sich aus. Man trifft auf verträumte Fachwerkdörfer, fährt vorbei an Schrebergärten, kommt von Dorf zu Dorf, immer entlang an der sich durch die Landschaft schlängelnden Enz.

Die Natur ändert sich ein weiteres Mal, es wird felsiger, an den Steilhängen gedeiht ein wunderbarer Wein. Was gibt es hier noch zu überlegen – der nächste Gasthof lädt zur Pause ein, ein leckeres Vesper mit einem Glas des hiesigen guten Tropfens: Das muss Genuss sein.

 

 

1.Tag:  Donnerstag, 16. August, Treffpunkt 08:45 Uhr/Abfahrt 09:00 Uhr 

Die Teilnehmer treffen sich um 08:45 Uhr am Gemeindehaus Wannweil, Abfahrt 09:00 Uhr. Wir fahren von Wannweil über Tübingen (341 m), Herrenberg (460 m) nach  Nagold (411 m). Weiter geht es, teilweise an der Nagold flussaufwärts, bis nach Altensteig (504 m) zu unserem ersten Übernachtungsziel.

Im Hotel–Restaurant-Cafe Rössle Altensteig-Berneck www.roessle-berneck.de übernachten wir in Zimmern mit unterschiedlicher Ausstattung und Preis.  

Die Tagesleistung beträgt ca. 60 km. 

2.Tag:  Freitag, 17. August, Abfahrt 09:00 Uhr

Heute fahren wir bis zur Enz-Quelle in Grompelscheuer. Weiter geht es von der Quelle der Enz auf dem Enztal-Radweg der noch jungen „Großen Enz“ teils noch im Wald bis Enzklösterle (590 m). Eine wunderschöne Etappe neben der Enz bringt uns ohne große Höhenmeter hinunter ins mondäne Bad Wildbad (425 m). Calmbach ist der nächste Ort der Radtour, hier fließen kleine und große Enz zusammen. Am Waldrand entlang erreichen wir Höfen, das für seine immens großen Schwarzwälder Kirschtorten bekannt ist. Über Rotenbach kommen wir dann nach Neuenbürg (325 m) das mit historischer Stadtmitte, Schloss und Besucherbergwerk aufwarten kann. Anschließend geht es wieder naturbelassen auf Radwegen im Wald weiter; entlang der wilden Enz. Nach Birkenfeld verlassen wir den Wald und radeln in die Goldstadt Pforzheim-Niefern (261 m). Hier münden zwei weitere Schwarzwaldflüsse die Nagold und die Würm in die „Enz“.

                       

Im Birkenfelder Hof Silcherstraße 1, 75217 Birkenfeld www.birkenfelderhof.de übernachten wir in Zimmern mit unterschiedlicher Ausstattung und Preis.  

 

Die Tagesleistung beträgt ca. 65 km.

3. Tag: Samstag, 18. August, Abfahrt 09:00 Uhr

An diesem Tag starten wir zur nächsten Etappe des Enztalradweges. Die „Enz“ hat nun den Schwarzwald verlassen un verläuft am Rande des „Stromberges“ und des „Heckengäus“ weiter. Die Tour führt durch das schon etwas breitere Enztal. Fast keine Steigungen sind bis Besigheim (202 m) zu bewältigen, da sich die Enz in großen Mäandern zum Neckar hin windet. Die Weinberge des Muschelkalks bei Roßwag und Vaihingen erheben sich rechts und links des Tales. Schöne Städte (Vaihingen/Enz, Bietigheim), oft schon vom Weinbau geprägt, begleiten die Tour und laden zum Verweilen ein. Wunderschöne Landschaften zwischen Lomersheim und Vaihingen erfreuen das Auge. Die Ziele Besigheim/Walheim an der Enz-Neckarmündung bieten viele historische Besonderheiten.

Die Tagesleistung beträgt ca. 64 km.

In Walheim werden wir mit dem Bus abgeholt, somit kommen wir nervenschonend zu unserem Ausgangpunkt Wannweil zurück.

Die Kosten betragen je Teilnehmer 45,00 € für den Bus  

Die Anmeldung sollte unter der Tel. Nr. 07121/50 99 88 oder

per Email: bis 04.05.2018 erfolgen. 

Der Betrag ist bis zum 29.06.2018 auf das Konto  bei der Volksbank Reutlingen

IBAN: DE92 6409 0100 0006 9070 08 BIC: VBRTDE6R zu überweisen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Die Übernachtungskosten einschl. Frühstück betragen durchschnittlich 45,00 €/Person/Nacht im DZ und im EZ ca. 60,00 €/Person/Nacht.

Organisation: Alfred und Erika Allgaier