Jahreshauptversammlung 2018

Unsere Jahreshauptversammlung der Skiabteilung des Schwäbischen Albvereins e.V. Ortsgruppe Wannweil findet am Freitag, den 04. Mai 2018 um 20.00 Uhr im großen Saal im Rathaus Wannweil statt.
Dazu laden wir alle Mitglieder recht herzlich ein.
Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Bericht der Abteilungsleiter
  2. Berichte der Fachwarte
  3. Bericht des Kassenwartes und der Kassenprüfer
  4. Entlastung
  5. Satzungsänderung
  6. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung können bis zum Versammlungsbeginn bei den Abteilungsleitern gestellt werden.
Wir bitten um zahlreiche Beteiligung.
Die Abteilungsleiter Rüdiger Lang und Florian Allgaier

Rückblick Skiwoche in Les Menuires

Jede Menge Schnee und viel besseres Wetter als vorhergesagt erwartete die 28 Teilnehmer der diesjährigen Frankreich-Skiwoche der Skiabteilung in Les Menuires. Schon bei der Ankunft am Samstagnachmittag zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Schnell wurde klar, dass die in den Wochen zuvor im Internet abgerufenen Schneehöhen tatsächlich zutrafen und selbst in den tiefsten Tallagen, wo sonst um diese Jahreszeit die Wiesen oft schon grün waren, noch rund ein Meter Schnee lag, während von den Gipfellagen satte 3,5 m Schnee gemeldet wurden.
Die sieben gemieteten Appartements waren schnell bezogen und nach der Verteilung der Skipässe beim abendlichen Beisammensein sollte dem Skivergnügen für die kommenden Tage nichts mehr im Weg stehen.
Der erste Skitag am Sonntag begann wie der Anreisetag mit bestem Wetter. Die perfekten Schneeverhältnisse eröffneten Abfahrtsmöglichkeiten bis hinunter auf 1.200 m bei allerbesten Bedingungen und manch langjähriger Teilnehmer erfreute sich an herrlichem Pulverschnee auf Pisten, die sonst um diese Jahreszeit bereits längst geschlossen waren. Erfreulicherweise hielt sich auch der Andrang in Grenzen, so dass man immer wieder Abfahrten finden konnte, auf denen man praktisch alleine unterwegs war.
In den Folgetagen verschlechterte sich das Wetter zwar etwas, es schien aber immer wieder die Sonne zwischendurch, so dass die ganze Woche über kein einziger ausgesprochener Schlechtwettertag dabei war und jede und jeder nach Herzenslust Pisten und Panorama genießen konnte – auf den Waldabfahrten von La Tania genau so wie auf den Gletscherpisten von Val Thorens. Erst am letzten Tag setzte starker Föhnsturm und die damit verbundene Schließung der Liftanlagen dem Skivergnügen ein etwas vorzeitiges Ende.
Neben dem Skifahren kamen aber auch die geselligen Aktivitäten in der Gruppe nicht zu kurz. Die üblichen Zusammenkünfte am ersten und letzten Abend wurden wie immer ergänzt vom schon traditionellen Raclette- bzw. Tartiflette-Essen am Mittwoch und auch Geburtstag wurde wieder einmal gefeiert – in diesem Jahr sogar ein runder. So blieb den meisten Teilnehmern kaum Zeit, die Annehmlichkeiten des Hauses wie Schwimmbad oder Dampfbad zu nutzen und auch die mitgebrachten Schneeschuhe der Skiabteilung blieben während der ganzen Zeit im Auto.
Viel zu schnell war die Woche schon wieder vorbei und die Heimreise stand an. Nach der wohlbehaltenen Rückkehr traf sich ein Teil der Gruppe noch zum Abendessen im Ochsen in Jettenburg, wo bereits die zahlreichen Erlebnisse der Woche ausgetauscht werden konnten. Doch die Planungen für das kommende Jahr haben bereits begonnen, so dass der Vorfreude auf die dann 20. Frankreich-Skiwoche der Skiabteilung nichts im Wege steht.

Rückblick Skiwochenende in Sterzing

Sonniges Wetter und beste Schneebedingungen erwarteten die Teilnehmer des diesjährigen Skiwochenendes der Skiabteilung in Südtirol.
Pünktlich um 15 Uhr am Freitag startete der Bus am Bahnhof in Wannweil. Fahrer Karle brachte die Gruppe gewohnt sicher über Fernpass und Brenner nach Sterzing. Nach der Ankunft gab es zunächst einen kleinen Imbiss, bevor der Abend wahlweise bei gemütlichem Beisammensein seinen Ausklang fand oder bei Musik und bester Stimmung in der Hotelbar für manche auch noch etwas in die Verlängerung ging.
Am nächsten Morgen hingen zunächst dichte Wolken über dem Tal, doch noch vor der Abfahrt in Richtung Skigebiet zeigten sich erste Lücken, durch die sich bereits die Sonne ihren Weg bahnte. Bei der ersten Bergfahrt mit der Gondel wurde die Wolkendecke dann rasch durchbrochen und fortan zeigte sich für den Rest des Tages nur noch strahlend blauer Himmel.
Auch die Pistenbedingungen konnten sich sehen lassen. Offiziell wurden 170 cm Schnee aus dem Skigebiet gemeldet und manch langjähriger Mitfahrer freute sich über die besten Verhältnisse seit Jahren. So konnten auf den hervorragend präparierten Abfahrten nach Herzenslust Pistenkilometer gesammelt und zwischendurch beim Einkehrschwung die kulinarischen Vorzüge Südtirols genossen werden – ständig begleitet von herrlichem Sonnenschein und einem traumhaften Winterpanorama.
Um 16:30 Uhr trafen sich fast alle Teilnehmer wieder glücklich und zufrieden am Bus zur Rückfahrt ins Hotel. Nur einer war kurzzeitig verloren gegangen und musste sich dafür später mit einem Schnaps revanchieren.
Ein Teil der Gruppe nutzte anschließend die Zeit bis zum Abendessen für einen Spaziergang durch die malerische Innenstadt von Sterzing, andere erfreuten sich an den Annehmlichkeiten des Hotels und erholten sich im kleinen Wellnessbereich mit Sauna und Dampfbad. Nach dem Essen gab es dann wieder wahlweise Party oder gemütliches Beisammensein.
Der Sonntag knüpfte zunächst dort an, wo der Samstag aufgehört hatte. Herrlicher Sonnenschein versprach schon morgens einen weiteren großartigen Skitag. Leider wurde die Stimmung dann etwas überschattet von einem schweren Sturz, der nicht ohne Folgen blieb. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung und drücken die Daumen, dass bald wieder alles verheilt ist.
Um 15:45 Uhr und damit erneut pünktlich auf die Minute konnte die Rückreise angetreten werden, so dass der Bus voller müder aber glücklicher Skifahrer schließlich gegen 22 Uhr wieder wohlbehalten in Wannweil eintraf.
Besonderer Dank gebührt unseren Organisatoren Angelika und Volker Jäth, deren erste Ausfahrt für die Wannweiler Skiabteilung allen Teilnehmern sicher lange in guter Erinnerung bleiben wird. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Rückblick Jugendskiausfahrt

Am 28.12.2017 machte sich das Jugendteam mit sechs skibegeisterten Jugendlichen auf den Weg nach Laterns, doch dieses Jahr war so vieles anders. Mangels Anmeldungen hatte sich ein Reisebus nicht gelohnt, somit wurden kurzerhand zwei Privat-PKW gerüstet und dann konnte es am frühen Morgen um 6 Uhr losgehen. Ziemlich früh stellte sich heraus, dass es kein sonniger Tag wird, die ganze Fahrt wurde von heftigem Schneefall begleitet. Kurz vor der Ankunft mussten wir uns mit den dort herrschenden Schneewidrigkeiten auseinandersetzen. Als diese überstanden waren, ging es mit kleiner Verzögerung auf die Piste. Bei besten Schneebedingungen machten wir trotz schlechter Sicht unsere ersten Spuren im Schnee. Recht schnell waren alle etwas durchgefroren und freuten sich auf eine wärmende Mahlzeit in der Skihütte. Frisch gestärkt ging es dann wieder auf die Piste. Nach einem gelungenen Skitag brachen wir um 15.30 Uhr wieder in Richtung Heimat auf. Doch bevor wir wohlbehalten zuhause ankamen, ging die Fahrt nochmals durch dichten Schneefall und wir erreichten schließlich Wannweil gegen 19.30 Uhr.
Wir schauen gespannt auf das nächstes Jahr und hoffen auf viele bekannte Gesichter.
Jonas W. u. Thomas L.