Wanderweg rund um Wannweil

Bereits vor Jahren wurden in Wannweil Tafeln mit der Beschilderung von Wanderwegen bei den Parkplätzen am Kleintierzüchterheim und an der Kusterdinger Straße angebracht mit der Beschreibung von mehreren kleineren Rundwanderwegen im Kusterdinger Wald.

Diese wurden von der Witterung stark in Mitleidenschaft gezogen und waren zum Teil nicht mehr lesbar. Ebenso waren die neu ausgeschilderten Wege nicht mehr im Plan enthalten und die beschriebenen Wege wurden nicht mehr gepflegt. So sind einige Abschnitte im Laufe der Jahre stark verwachsen und die Beschilderung wurde nicht mehr erneuert, so daß eine Begehung nach diesen Tafeln nicht mehr oder nur noch teilweise möglich war.

So hat die Ortsgruppe Wannweil des Schwäbischen Albvereins e. V. beschlossen, zu ihrem 110-jährigen Jubiläum im Jahr 2001 die Wegetafeln zu erneuern und einen neuen Rundwanderweg, der in mehreren Teilstrecken rund um den Ort führen soll, auszuschildern und zu betreuen.

In mehreren Ausschußsitzungen und Besichtigungen wurde über die Steckenführung diskutiert. Schnell wurde klar, daß eine Ortsumrundung gar nicht so einfach zu realisieren ist, da unsere Gemeinde von Eisenbahn, Echaz und Hauptstraße in Teilbereiche getrennt wird und nur an wenigen vorgegebenen Stellen Übergänge vorhanden sind.

Als Ergebnis ist ein Wanderweg von insgesamt ca. 12 km entstanden, der in einer Nordostschleife von ca. 6,3 km und einer Südwestschleife von ca. 5,7 km Länge unseren Wohnort umrundet.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die zur Entstehung dieses Wanderweges beigetragen haben, sei es durch Mithilfe, Spenden oder gute Ratschläge. Helfen Sie uns weiterhin auch bei der Pflege und Instandhaltung des Rundwanderweges und lassen sie es uns wissen, wenn irgendwo eine Ausbesserung vorgenommen oder die Beschilderung erneuert oder erweitert werden muß.

Zur Beschreibung der Nordostschleife.
Zur Beschreibung der Südwestschleife.

Übersichtskarte zum Wanderweg

Karte bitte anklicken um eine vergrößerte Ansicht zu öffnen.
Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Landesvermessungsamts Stuttgart.