E-Bike Radtour am 18. August 2024

Zu unserer 7-Tälertour treffen wir uns um 10.00h am Rathausbrunnen in Wannweil.
Gäste und Freunde des SAV sind uns herzlich willkommen.
Die Tour führt uns zunächst über Immenhausen, das Ehrenbachtal hinunter nach
Tü-Derendinngen. An der Steinlach entlang erreichen wir Ofterdingen. Fahren dann
nach Ro-Weiler, das Katzenbachtal hinunter nach Bad Niederau. Das Rommelsbachtal
hinauf nach Remmingsheim/Neustetten, bevor wir durch das Weggental Rottenburg
ansteuern. Am Neckar entlang geht es über Tübingen zurück nach Wannweil.
Für ausreichend Getränke und Essen sorgt  jeder selbst. Unterwegs werden wir
selbstverständlich einkehren und auch eine Abschlusseinkehr ist geplant.
Für diese Ausfahrt (70-80 km) benötigt man etwas Kondition und ein verkehrstaugliches E-Bike.
Wir bestehen auf Helmpflicht. An entsprechende Radlerkleidung denken und das
Akku-Ladegerät (wenn notwendig) nicht vergessen.
Bei Regen fällt die Tour aus.
Fragen beantworten die Tourführer Gisela und Gerhard Fundinger, Tel. 07121 958438
sehr gerne.

Bericht Halbtagswanderung Hayingen

Am Sonntag, 23.6. trafen sich 14 wanderlustige Menschen am Gemeindehaus, um
in Fahrgemeinschaften zur Wanderung nach Hayingen aufzubrechen.
Am Wanderparkplatz Digelfeld angekommen, wanderten wir bei zunächst
bewölktem Himmel durch das schöne Naturschutzgebiet bis zur Hayinger Brücke.
Danach führte uns der Weg durch das idyllische Glastal, vorbei am Schloß
Ehrenfels bis zur Wimsener Höhle. Inzwischen war es sonnig mit Wolken, optimal
für eine kleine Kaffeepause in der Gaststätte Friedrichshöhle.
Anschließend führte uns der Weg weiter über blühende Wiesen, mit einem letzten
Blick auf Schloss Ehrenfels, ins wunderschöne Hasenbachtal. Immer entlang des
Hasenbachs wanderten wir bis zum Abzweig ins Schweiftal. (Mündung der Aach)
Nun ging es bergauf durch Wald und Feld, vorbei am Ortsrand von Hayingen und
wieder in Richtung Wanderparkplatz Digelfeld. Wie extra für uns bestellt, begleitete
uns auf dem Rückweg ein Sportflugzeug des LSV Hayingen mit einer „kleinen
Kunstflugschau“.
Nun fuhren wir in Fahrgemeinschaften nach Meidelstetten,wo wir in der Gaststätte
„Adler“ schon freundlich zum Abendessen erwartet wurden. Nach einem leckeren
Essen und gemütlichen Beisammensein, ging es wieder zurück nach Wannweil. Ein
schöner Nachmittag ging zu Ende, rechtzeitig vor dem Anpfiff des
Deutschlandspiels!

Familienwochenende des Schwäbischen Albvereins 2024 bei Nagold

Vom 7.-9. Juni organisierte die Ortsgruppe Wannweil des Schwäbischen Albvereins das diesjährige Familienwochenende. Fast vierzig Teilnehmer, davon über zwanzig Kinder, vom Säugling bis zum Teenager trafen sich im CVJM-Haus in Nagold, um von dort aus am Samstag und Sonntag schöne Ausflüge in den östlichen Schwarzwald zu unternehmen – erneut perfekt organisiert von Familie Bernhard. Zuerst wurde bei schönem Wetter gemeinsam gegrillt. Nach Einbruch der Dunkelheit zogen die älteren Kinder mit ein paar Erwachsenen auf einen Spaziergang durch den nächtlichen Wald. Am nächsten Tag gab es einen spannenden Ausflug durch die umgebenden Wälder bis zur Ruine Hohennagold. Über Stock und Stein zogen wir durch den Wald, die Kinderwägen wurden teilweise durch das Dickicht getragen, weil die Wanderwege zugewuchert waren – und alle halfen mit und machten dies zu einem besonderen Abenteuer. Auch konnten wir – aus sicherer Entfernung – Waldarbeitern zuschauen, die mit riesigem Gerät ganze Baumstämme zu Holzschnitzeln verarbeiteten. Kinder und Eltern schauten fasziniert zu. Die Verzögerung durch den zeitweise versperrten Wanderweg störte nicht. Als wir dann bei strahlendem Sonnenschein schließlich die Ruine erreichten, hatte wider Erwarten auch  der dortige Kiosk geöffnet. Ein Eis und kühle Getränke hatten wir uns verdient!

Für den Sonntag war ein weiterer schöner Spaziergang geplant: Wir ließen dieses Mal die Kinderwägen im Auto und stiegen gemeinsam die Lützelschlucht bei Wildberg hoch. Traumhaftes Wetter und ein unglaublich idyllischer Wanderweg machten uns allen viel Spaß. Auch hier endeten wir schließlich mit einem leckeren Eis in Wildberg an der Nagold, bevor wir uns noch einmal kurz zusammensetzten und feststellten, dass es allen sehr viel Spaß gemacht hatte und uns wieder treffen wollen!

Bericht Martin Liebe