Hallo liebe Lichtstuben-Frauen!

Die Coronabestimmungen (3G) lassen es zu, dass wir uns wieder treffen können. Das ist sicher für euch alle eine freudige Botschaft. Der erste Nachmittag ist am Dienstag, 26.10.2021. Wir treffen uns von 15.00 bis 17.00 Uhr im Vereinsraum im Gemeindehaus.

Auf Grund einiger Anfragen haben wir beschlossen, die Lichtstub früher zu beginnen. Ob wir das weiterhin so machen, werden wir an diesem Nachmittag besprechen.

Es besteht die Möglichkeit, für die Anfahrt und die Rückfahrt den Bürgerbus zu benutzen. Wer das möchte, meldet sich bitte bei Gerlinde Enderle (Tel. 55123) an

Qi Gong , Pilates und Gymnastik

 
 
   
 

Kombikurs in entspannter Atmosphäre

Pilates ist eine Trainingsmethode, die aus Dehn und Kräftigungsübungen besteht. In Kombination mit der richtigen Atmung werden die tiefer liegenden Muskeln gestärkt und geformt und die Körpermitte ( Powerhouse ) und der Beckenboden intensiver erspürt.

Pilates verbessert die Haltung, Flexibilität und Gleichgewicht werden erhöht und so Körper und Geist in Einklang gebracht. In diesem Kurs stimmen wir uns mit Übungen aus dem Qi Gong und Indian Balance ein, anschließend werden Übungen aus dem Pilates und der Gymnastik (Handgeräte kommen auch zum Einsatz) kombiniert und so ergänzt, dass ein ganzheitliches, funktionelles Körpertraining entsteht. Die Stunde wird mit einer Entspannung abgerundet. Dieser Kurs ist für alle Altersstufen geeignet.

Beginn : Donnerstag 11.11.2021 von 19.15 Uhr – 20.30 Uhr

im Gemeindehaus / Albvereinszimmer.

(6 mal 75 Min.)

Kursgebühr : Mitglieder 50 – € Nichtmitglieder 55, – €

Bitte eine eigene Matte mitbringen. Es sind die 2G-Regeln einzuhalten.

Dieser Kurs findet ab 6 Teilnehmern (max. 10 Teilnehmern) zunächst 6 mal statt und kann dann auf Wunsch der Teilnehmer verlängert werden.

Telefonische Anmeldung bei Martina Kolb (zertif. Gesundheits und WellnesstrainerinHui Chun Gonglehrerin ) Tel. 52931

Die Kursgebühr bitte auf das Konto des Schwäbischen Albvereins

Vereinigte Volksbanken Reutlingen Martina Kolb IBAN: DE09 603900000006907016

überweisen.

 
 

Albtraufwanderung – Kunstmühlefels-Michelskäppele

Mittwoch, 10.November 2021, Treffpunkt 13:00 Uhr

am Gemeindehaus und fahren mit Privat-PKW nach Bad Urach und weiter Richtung Seeburg bis zur Abzweigung Wittlingen und weiter bis zum Wanderparkplatz.

Eine genaue Wegbeschreibung wird vor der Abfahrt ausgegeben.

Wir wandern entlang des Albtraufs auf Waldwegen zum Kunstmühlefelsen (684 m).

Von dort aus genießen wir die schöne Aussicht über das Seeburger Tal und die umliegenden Felsen. Der Albtrauf sorgt mit seinen steilen Abhängen und schroffen Felsen für atemberaubende Ausblicke.

Weiter führt uns unsere Wanderung zum Aussichtspunkt Michelskäppele auf einer Höhe von 645 m, mit dem Holzpavillon und einer beeindruckenden Aussicht über Bad Urach und das Ermstal.

Nach einem etwas längeren, steileren Anstieg kommen wir auf einen geteerten Weg, welcher uns über die schönen Hochwiesen der Schwäbischen Alb zurück zum Parkplatz führt.

Streckenlänge: ca. 8 km bei 160Hm, Gehzeit ca. 2,5 Stunden

Trittfeste, stabile Schuhe sind erforderlich, Wanderstöcke sind empfehlenswert.

Eine Abendeinkehr ist vorgesehen (bitte die Maske nicht vergessen, 3G-Regel).

Fahrtkostenbeteiligung beträgt 3,- Euro

Wanderführerin: Ursel Härter

 

 

Bericht Jahreshauptversammlung 2021

 Am 8. Oktober 2021 konnte die wegen Corona-Beschränkungen verschobene Hauptversammlung des Schwäbischen Albvereins Ortsgruppe Wannweil stattfinden.

Der Vorsitzende Manfred Wolfer begrüßte 29 Mitglieder, 2 Gemeinderäte und die Vorsitzende des Lichtenstein-Gaus Frau Doris Sautter.

Er berichtete, dass im Jahr 2020 ab Mitte Februar bis Jahresmitte fast alle Veranstaltungen und Sitzungen abgesagt werden mussten, so dass das Vereinsleben praktisch ruhte. Während der Lockerungen im Herbst konnten einige Unternehmungen stattfinden. Danach war bis Mitte 2021 wieder keine Vereinsarbeit möglich. Ab Juni 2021 blühte dann das Vereinsleben wieder auf. Wanderungen, Radausfahrten, Seniorenbusfahrten und Gesundheitsaktivitäten konnten wieder stattfinden und wurden zahlreich besucht. Auch die Planungen für das Jahr 2022 sind in Vorbereitung. Dazu betonte er, dass der Albverein nicht mehr nur ein Wanderverein sein kann, heute möchten die Leute Kultur, Unterhaltung, Fitness und Gesundheitsveranstaltungen erleben. Er hob hervor, dass ohne den Einsatz der vielen Helferinnen und Helfer die geplanten Aktivitäten nicht durchzuführen wären und dankte auch dem Ausschuss für die gute Zusammenarbeit und viele guten Ideen.

Die Berichte der Fachwarte ergaben ein positives Bild der vergangenen Unternehmungen:

Wir begrüßten 426 Wanderteilnehmer die miteinander 201 km marschierten, es fanden 20 Radtouren statt, mit 978 gefahrenen Kilometern. Der Aufwand unserer Wander- und Radführer dazu betrug 360 Stunden.

Die Senioren konnte 2021 bereits wieder 3 Ausfahrten mit dem Bus unternehmen.

Leider liesen die Coronabedingungen keine Kulturveranstaltungen zu, aber der erste Reisevortrag ist bereits wieder im Januar 2022 geplant.

In diesem Jahr konnten auch schon Waldbaden und Gesundheitswanderungen und ein Aquafitness-Kurs stattfinden.

Bürgermeister Dr. Majer konnte alle Funktionsträger mit Zustimmung der anwesenden Mitglieder ohne Gegenstimme entlasten. Er sei immer gerne beim Albverein, und wünschte dass bald wieder zuverlässigere Normalität eintritt.

Die Gauvorsitzende Frau Sautter übernahm die anstehenden Wahlen für Vorstand und Ausschuss. Verschiedene Ämter mussten neu besetzt werden, was in einer offenen Wahl vollständig ohne Gegenstimmen erfolgte.

Anschließend bedankte sie sich, dass unsere Ortsgruppe ein so breit gefächertes Spektrum hat, so dass jeder im Albverein Möglichkeiten findet, sich zu betätigen.

Die Jahreshauptversammlung wurde mit einem Bilderrückblick von Dieter Schmidt auf die vergangenen Unternehmungen beendet.

Bericht DS