Sieben-Täler-Runde Bad Niederau

Wanderung am 12. Februar 2020
 
Diese Runde bietet alles was ein Prämiumwanderweg ausmacht;
tiefe Schluchten, urige Wälder, reizvolle Täler und traumhafte
Weitblicke.
Die Wanderstrecke beträgt ca 6,5 km, reine Wanderzeit
ca. 2 Stunden und 140 Höhenmeter.
Wir wandern überwiegend auf Waldwegen – pfaden.
Treffpunkt ist um 13.30h auf dem Parkplatz hinter dem Gemeindehaus
Wannweil.
Mit Priv.-Pkw´s fahren wir nach Bad Niederau auf den Parkplatz am Kurpark.
Wanderschuhe mit guten Profilsohlen und Wanderstöcke werden empfohlen. 
Mitfahrgelegenheit ist geboten,
Fahrkostenbeitrag 3 €.
Eine Abendeinkehr in Rottenburg ist geplant.
Mitglieder des SAV sowie Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen.
Wanderführer ist Gerhard Fundinger, Tel. 07121 958438

Wanderung am Fratzenweg zum Uhlbergturm

 Wanderung am 8. Januar 2020

    

Die erste Wanderung im Jahr 2020 führte uns in den Schönbuch, von dort hinunter ins Aichtal und über den Fratzenweg wieder bergauf zum Uhlbergturm. Ein landschaftlich schöner Rundweg, der 36 Wanderer bei angenehmen Temperaturen und trockenem Wetter anlockte. Ausgangspunkt war der Wanderparkplatz Uhlbergturm bei Plattenhardt. Von dort ging es über den Uhlberghangweg durch lichten Mischwald bergab ins idyllische Aichtal und weiter nach Neuenhaus. Dort wurde eine Rast eingelegt, um bei kleinen Leckereien und Helga’s Eierlikör wieder Kraft für den letzten Aufstieg zum Uhlbergturm zu sammeln. Am Ortsrand von Neuenhaus beginnt der sogenannte Fratzenweg hinauf zum Uhlberg, der von insgesamt 36 Baumgesichtern gesäumt wird, die von dem Holzkünstler Adelbert Bachofer geschaffen wurden. Der nun folgende steile Aufstieg mit Fratzengesichtern auf beiden Seiten des Weges war spannend und sehenswert, allerdings etwas erschwert durch den aufgeweichten und matschigen Waldweg. Entschädigt wurden wir dann auf dem Grillplatz vor dem Uhlbergturm bei untergehender Sonne mit einem herrlichen Blick auf den Albtrauf vom Hohenneuffen bis zum Plettenberg. Danach war es nur noch ein kurzer Spaziergang zurück zum Parkplatz. Zum Abschluss fanden sich dann alle Teilnehmer zur Abendeinkehr in Sickenhausen ein.

GuF

Hüttenwochenende im Montafon

Von Freitag, 20. bis Sonntag, 22. März 2020 wollen wir – erstmals in dieser Form – ein Hüttenwochenende in den Bergen verbringen. Mit Privat-PKW (Fahrgemeinschaften) fahren wir ins Montafon, wo uns nahe St. Gallenkirch ein Selbstversorgerhaus mit ca. 15 Betten in Mehrbettzimmern (Drei- und Vierbettzimmer) zur Verfügung steht. Für die Verpflegung sorgen wir selbst bzw. unser Küchen-Team. In welche Skigebiete es geht entscheiden wir spontan nach Wetter und Schneelage. Zur Auswahl stehen Silvretta-Montafon, Gargellen und am Sonntag evtl. Golm. Après-Ski und Hüttengaudi sollen nicht zu kurz kommen.

Anreise
Mit Privat-PKW (Fahrgemeinschaften) am Freitag, 20.03.2020 bis ca. 19 Uhr. Fahrtkostenbeteiligung für Mitfahrer € 30,-.

Leistungen
Unterkunft (2 Nächte), Verpflegung (je zweimal Frühstück und Abendessen). Getränke werden separat abgerechnet bzw. müssen ggf. selbst mitgebracht werden.

Kosten
Mitglieder der Skiabteilung € 80,- / Nichtmitglieder € 90,-.

Skipässe
Tageskarte Silvretta-Montafon (Hochjoch und Silvretta Nova) € 55,50
Tageskarte Gargellen € 49,50
Tageskarte Golm € 49,50
Bei ausreichender Teilnehmerzahl ist ggf. Gruppenermäßigung möglich

Die angemeldeten Teilnehmer treffen sich vorab zu einer Vorbesprechung. Termin und Ort werden noch bekanntgegeben.

Weitere Informationen und Anmeldung bei
Florian Allgaier, E-Mail
Steffen Wolfer, E-Mail
Rüdiger Lang, E-Mail

Familien/Tages-Skiausfahrt am 8. Februar 2020

Hallo Skifreunde,
Lust auf Skifahren mit der ganzen Familie oder alleine? Wir bieten die Gelegenheit dazu. Kommt einfach mit, wenn wir am Samstag, den 8.Februar 2020 nach Schoppernau (Bregenzerwald) in das Skigebiet Diedamskopf fahren. Diedamskopf wirbt mit jeder Menge Naturschnee. Es bietet mit 40 Pistenkilometern genügend Fahrspaß für alle. Ideale Bedingungen für Anfänge als auch rasante und anspruchsvolle Abfahrten für geübte Skifahrer – vom Nachwuchs bis zum erfahrenen Profi kommen alle auf ihre Kosten.
Wie immer bezahlen bei dieser Ausfahrt Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre nur den Liftpass.

Preise:
Erwachsene (Mitglied) 60,00 €, Nichtmitglied 65,00 €
Jugendliche Jahrgang 2001-03 57,00 €, Nichtmitglied 62,00 €
Kinder Jahrgang 2004-13 27,00 €, Nichtmitglied 32,00 €
Schneemänner ab 2014 5,00 €, Nichtmitglied 10,00 €

Leistungen:
Busfahrt, Tagesskipass

ACHTUNG! Um nicht mit dem Nachtumzug in Konflikt zu kommen, fahren wir dieses Jahr am Edeka-Parkplatz ab.

Abfahrt um 5:30 Uhr am Parkplatz bei Edeka Wannweil. In Absprache mit der Filialleitung dürfen wir auf dem hinteren Teil des Parkplatzes unsere PKW abstellen.

Interesse geweckt? Dann auf zur Anmeldung per E-Mail an .
Anschließend bitte den Teilnahmebetrag überweisen auf das Konto der Skiabteilung bei der Volksbank Wannweil, Betreff: Familienausfahrt 2020 und Name.

IBAN: DE08 6409 0100 0005 6060 04.

Möchtet ihr einmal einen anderen Ski ausprobieren? Wir haben unsere Vereinsski erneuert. Diese können zu einem günstigen Preis geliehen werden. Bei Interesse bitte melden bei Michael Wick.

Leitung: Rüdiger Lang

Jahresabschlußwanderung

 

Für die beliebte Jahresabschlußwanderung des SAV-Wannweil trafen sich über 70 Mitglieder und interessierte Wanderfreunde auf dem Gemeindehausparkplatz in Wannweil.

Zunächst wanderte die Riesenschlange über die Hauptstraße und Jettenburger Straße in Richtung Jettenburg, ehe es über die Felder nach Betzingen weiterging. Auf der Anhöhe des Gebiets „Koblet“ konnte bei bestem Sonnenschein ein herrlicher Blick auf Wannweil geworfen werden. Von einigen Mitwandern wurde auch festgestellt: „In dieser Gegend waren wir noch nie“. Nun führte der Weg hinab nach Betzingen und mit einigen Schlenkern erreichte die Gruppe die Zehntscheuer und wurde dort von Gisela mit Punsch, Glühwein und leckeren „Bredle“ und Cantuccini überrascht. Nach dem Genuss dieser Aufwärmung und kleiner Marschverpflegung setzte die Gruppe die Wanderung entlang der Bahnlinie nach Wannweil fort.

In der Vereinsstube in Wannweil erwarteten die Wanderer bereits Gisela und Klaus. Auch einige Nichtwanderer waren schon eingetroffen. An liebevoll dekorierten Tischen wurden Getränke und ein köstliches Essen, „Salzbraten mit Kartoffelsalat und Brot“, serviert.

Der Wanderführer Gerhard bedankte sich für die Unterstützung beim Organisationsteam, bei allen Teilnehmern und vor allem bei unseren „Bredlesbäckern“ Heinz, Josie und Johann was mit tosendem Applaus begleitet wurde.

Im weiteren Verlauf des Nachmittags verabschiedete Vorstand Manfred bei einem Glas Sekt die Anwesenden mit den besten Wünschen für die Gesundheit im Jahr 2020 und lud zu den bereits geplanten Veranstaltungen des Schwäbischen Albvereins ein.

                                                                       Bericht GF/DS