Wanderung bei Sirchingen

Wir treffen uns am Mittwoch, 13. Juni 2018 um 13.30 Uhr am Gemeindehaus in Wannweil und bilden, wie gewohnt, unsere Fahrgemeinschaften.
Unsere Juni-Wanderung führt uns über Bad-Urach nach Sirchingen. Auf der Hauptstraße biegen wir ab Richtung Gächingen und fahren bis zum Skilift Beiwald. Dort sind genügend Plätze zum Parken vorhanden.
Große Steigungen sind nicht dabei, trotzdem wird gutes Schuhwerk empfohlen.
Diese Rundwanderung bezieht ihren Reiz aus dem Wechsel der Landschaft. Wir wandern teilweise am Albtrauf entlang, teilweise aber auch auf einer schönen Albhochfläche. Über Forstwege erreichen wir die Ruine Blankenhorn. Unterwegs bietet sich immer wieder ein schönes Panorama. Weiter geht es zum Schlupffelsen, der allerdings aus naturschutzgründen nicht mehr betreten werden darf. Wir setzen die Wanderung fort, vorbei am Hangfuß des Blasenberges über schöne Wiesen und beenden unser Runde am Skilift Beiwald.  
Eine Abendeinkehr ist vorgesehen.
Fahrtkosten € 3,00
Einen schönen Wandertag wünschen.
Karin Mauser und Irmgard Kohle

Rückblick aufs Spargelessen

Rückblick aufs Spargelessen 

 
Das von Alfred Allgaier und Team schon zum 5. Mal organisierte Spargelessen im Gemeindehaus war wieder schön! Der Spargel war super frisch und À point gekocht (und am selben Tag vom Teamleiter höchstpersönlich in der Pfalz geholt worden), die Flädle von schwäbischen Hausfrauen konnten ja nur lecker sein, ebenso die bewährte Schinkenvariation nebst Erdbeerdeko. Vielmals hörte man Lob fürs feine Essen und den kühlen Grauburgunder. Im Anschluss führte ein Sketch über einen stummen Musiker wegen unterlassener Alimentezahlung zur weiteren Erheiterung, vorgeführt von einem echten Juristen und einem (arg unterwürfigen) Akkordeonspieler, der auf Fragen mit einer aussagekräftigen Melodie antwortete. Ein ziemlich schwieriges Spargelquiz verlangte noch ordentlich Gehirnschmalz, und die Gewinnerin Maribel hatte als einzige nur 3 Fehler. Vielen Dank allen Ehrenamtlichen und den gut gelaunten Gästen.
BK

Besichtigung des SWR-Funkhauses in Stuttgart am 14.05.2018

 

23 interessierte Teilnehmer trafen sich pünktlich am Gemeindehaus um mit Privat-Pkw nach Stuttgart zum SWR Funkhaus zu fahren. Nach der Parkplatzsuche ging es in strömendem Regen zum Funkhaus, wo wir bereits erwartet wurden. Nach einer kurzen Vorstellung informierte man uns über die Programme und die Inhalte. SWR1, SWR2, SWR3, SWR4, DASDING und SWR-Aktuell werden teilweise in Stuttgart und Baden-Baden produziert. Hörproben wurden uns zu vorgespielt und dann ging es zum Rundgang. Bei SWR4 machten wir kurz Halt und wir bekamen einen Einblick in den Programmablauf, wie es sekundengenau geplant und „abgearbeitet“ wird. Nächste Station war dann das Archiv, das sowohl „analoge“ als auch „digitale“ Archivbestandteile beinhaltet, selbst eine Unmenge von Printmedien sind dort aufbewahrt. Eine gezielte digitale Suchanfrage zeigte uns in Sekundenbruchteilen ein Suchergebnis von über 12000 Treffern. Ein Anspielen eines Titels war selbstverständlich. Zeit war es nun um 19:30 Uhr SWR-akuell aufzusuchen und über 2 Bildschirme erhielten wir sowohl Einblicke in den Progammablauf als auch auf die internen Abläufe im Studio. Nach der Sendung plauderte Stefanie Haiber mit uns über die Abläufe im Studio u.v.m.. Anschließend konnten wir verschiedene Fernsehstudios besichtigen u.a. das für SWR-Akuell Baden-Württemberg. Beeindruckt von der Größe der Gebäude und der Mitarbeiterzahl kehrten wir zum Ausgangspunkt zurück und bedankten uns für die informative Führung.

Bericht Seniorenausfahrt Ebnisee

 
Die Seniorenausfahrt an den Ebnisee war für 46 Seniorinnen und Senioren ein wunderschönes Erlebnis. Bei herrlichem Frühjahrswetter, man konnte fast glauben, es wäre schon Sommer, brachte uns der Bus über Stuttgart, Waiblingen, Winnenden und Althütte in eineinhalb Stunden an den See.

Während der Fahrt erzählte uns der Wanderführer Dieter Schmidt etwas über die Entstehung dieses nur 7 m tiefen Stausees, der als Schwellweiher für die Flößerei im 18. Jahrhundert angelegt wurde, heute aber nur noch der Naherholung dient.
Im „Ebnisee-Hotel“ waren Kaffee und Kuchen für uns vorbereitet, was eine Gruppe gleich genoss, während die Wanderlustigen eine Umrundung des Sees machten und dann auch dazustießen.

Nach dem Kaffeetrinken auf der Hotelterrasse trafen sich alle wieder am Bus zur Heimfahrt. Sie führte jetzt über Welzheim und Reichenbach nach Neckarhausen zur Abschlusseinkehr ins schwäbische Gasthaus.

Dort wurden die Senioren wieder bestens und sehr freundlich verpflegt. Der Bus brachte alle zufrieden nach einem wunderschönen Ausflug anschließend zurück nach Wannweil.
DS